24h-Übung | 20.07.2018

Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr

 

Am Samstag den 07.07.2018 traf sich die Jugendfeuerwehr Kersbach um 13:00 Uhr und bezog das Gerätehaus in der Gosberger Straße.

Nachdem die Jugendlichen auf den Fahrzeugen eingeteilt wurden, fuhren wir zur Hausmesse der Firma Compoint nach Forchheim.

Es wurden die ELW´s , TSF, TSF-Logistik, Kennleuchten und weitere Stände von verschiedenen Firmen aus dem Blaulichtsektor besichtigt.

Nach gut einer Stunde fuhren wir wieder zum Gerätehaus zurück und stellten die Einsatzbereitschaft her.



Es dauerte nicht lang und die Sirene vom Gerätehaus wurde per Hand ausgelöst.

Einsatz für die JF Kersbach, Brand am Pendlerparkplatz Kersbach lautet der erste Alarm.

Das vollbesetzte Löschgruppenfahrzeug meldet sich bei der Übungsleitstelle mit Ausfahrt und schon ging es Richtung Einsatzstelle.

Vor Ort löschte der Angriffstrupp per Schnellangriffshaspel die brennende Tonne.

Der Brand war nach wenigen Minuten gelöscht.

Unter Zuhilfenahme von Dungharke und Wärmebildkamera wurden die letzten Glutnester abgelöscht und das restliche Brandgut gekühlt.



Einsatz Nr. 2: Personenrettung



Eine Person hat sich auf einem Dach verletzt und musste Erstversorgt werden. Die Patientenbetreuung wurde durch den Melder sichergestellt.

Die restliche Gruppe stellten einen Leiterhebel auf und rettende mit diesem anschließend die Person vom Dach.



Einsatz Nr. 3: Brandnachschau



Kersbach 43/1 wurde nochmals zur Einsatzstelle 1 gerufen um eine Nachkontrolle der Brandstelle durchzuführen.



Einsatz Nr. 4: Brand Gartenhütte



Während einer Unterrichtsstunde zur Fahrzeugkunde folgte via Funk der nächste Alarm.

Dieses Mal ging es in den Fliederweg, dort brannte eine Gartenhütte (simuliert durch eine Nebelmaschine der JF Kersbach).

Schnell wurden Schläuche ausgerollt und angekuppelt. Dann lautete der Befehl vom Angriffstrupp: erstes Rohr Wasser Marsch.



Es wurde noch ein Anwohner aus der Gartenhütte gezogen, nachdem dieser zwischenzeitlich in die Gartenhütte gerannt ist um sein Hab und Gut zu retten.

10 Minuten später wurde Feuer aus gemeldet und die Jugendlichen begannen mit den Nachlöscharbeiten bzw. mit dem abbauen.

Nach einem kurzen Feedback ging es dieses Mal wirklich ins Gerätehaus.



Wir machten uns nach einer kurzen Pause auf den Weg zum Grillfest der FF Gosberg.

Es war echt lecker bei euch, vielen Dank dafür.



Nach gut 2 Stunden lautete der Befehl: Jugendfeuerwehr Kersbach aufsitzen.

Wir machten uns auf den Rückweg.



Einsatz Nr. 5: Ölspur Schwalbweiher/ Heideweg



Kersbach 43/1 und 11/1 fuhren mit Blaulicht und Martinhorn zur Einsatzstelle.

Wir sperrten die Straße ab und reinigten diese.

Einsatzdauer ca. 60 Minuten.

Nach diesem Einsatz sollte endlich die Freizeit beginne. Es wurde Fußball gespielt und auch der Kicker wurde belagert.



Ab 23 hieß es dann Nachtruhe. So gingen alle nach und nach ins Bett.

Um 0.31 Uhr ertönte dann wieder der Alarmton. „ Verkehrsunfall 2 PERSONEN eingeklemmt.

Wir führen wieder mit Blaulicht und Martinhorn die Einsatzstelle an.

Ein Pkw lag auf der Seite und 2 PERSONEN könnten sich nicht mehr selbst befreien. Die Aufgabe für die Jugendlichen lautete Ausleuchten der Einsatzstelle, Personenrettung und abbinden der auslaufenden Betriebsstoffe.

Die Jugend meisterte auch diese Aufgabe trotz der späten Stunde mit Bravur.

Nach 1h könnte auch dieser Einsatz beendet werden und es wurde die Nachtruhe fortgesetzt.



Am nächsten Morgen gab es bereits um 7.30Uhr Frühstück.



Um 8.30 Uhr wurde im Gewerbegebiet Breitweidig die Wasserentnahme am Oberflurhydrant geübt.

Um 10 Uhr hieß es Reinigen des Gerätehauses.



So endete ein sehr interessantes Wochenende, nicht nur für die Jugendlichen sondern auch für die vielen helfenden Hände.





Dafür sage ich herzlichen Dank.



M.Mittelstädt

Jugendwart FF Kersbach